Allgemeine und besondere Geschäftsbedingungen mit Widerrufsbelehrung. Diese regeln die Geschäftsbedingungen zwischen dem ALIZEL Feel Good Resort Dittishausen in folgendem kurz ALIZEL genannt und dem Gast, Besteller oder Veranstalter in folgendem kurz Kunde genannt.

Es gelten ausschließlich diese Geschäftsbedingungen sowie die aktuelle gesetzliche Regelungen. Andere Geschäftsbedingungen, insbesondere Geschäftsbedingungen des Kunden, gelten nur wenn sie von uns zuvor schriftlich anerkannt worden sind. Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.

1. Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag

Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern zur Beherbergung sowie alle in diesem Zusammenhang für den Kunden erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen der ALIZEL (Hotelaufnahmevertrag). Der Begriff „Hotelaufnahmevertrag“ umfasst und ersetzt folgende Begriffe: Beherbergungs-, Gastaufnahme-, Hotel-, Hotelzimmervertrag.

Reservierte Hotelzimmer stehen dem Hotelgast am Anreisetag ab 15:00 Uhr und am Abreisetag bis 12:00 Uhr zur Verfügung. Sofern nicht eine Ankunftszeit vereinbart wurde, behält sich das Hotel das Recht vor, bestellte Hotelzimmer nach 20:00 Uhr anderweitig zu vergeben.

Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Zimmer sowie deren Nutzung zu anderen als Beherbergungszwecken bedürfen der vorherigen Zustimmung der ALIZEL in Textform, wobei § 540 Absatz 1 Satz 2 BGB abbedungen wird, soweit der Kunde nicht Verbraucher ist.

Sofern der Aufenthalt des Gastes kurtaxenpflichtig ist, ist diese Abgabe entsprechend der kommunalen Vorschriften vor Ort vom Gast separat zu entrichten.

Die Übernachtungspreise und sonstige Leistungspreise richten sich nach der zum Zeitpunkt der Leistungserbringung jeweils gültigen Preisliste bzw. nach individuellen schriftlichen Vereinbarungen. Alle Preise sind in Euro. Die vereinbarten Preise schließen die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer ein.

Jede Rechnung des Hotels ist, soweit nicht ausdrücklich andere Zahlungsbedingungen vereinbart sind, mit Zugang sofort, ohne jeden Abzug und in bar zur Zahlung fällig. Das Hotel ist berechtigt, eine Zwischenabrechnung für bereits erbrachte Leistungen bzw. die damit verbundenen Teilforderungen jederzeit fällig zu stellen und deren sofortige Bezahlung zu verlangen.

Das Hotel ist berechtigt, bei Vertragsschluss vom Leistungsnehmer eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung zu verlangen. Die Höhe der Vorauszahlung und die Zahlungstermine können individuell zwischen den Vertragspartnern in Textform vereinbart werden.

2. Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen

Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Konferenz-, Bankett- und Veranstaltungsräumen des Hotels zur Durchführung von Veranstaltungen wie Seminaren, Tagungen, Ausstellungen, Präsentationen, Banketten etc. sowie für alle in diesem Zusammenhang für den Kunden erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen des Hotels.

Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Räume, Flächen oder Vitrinen sowie die Einladung zu Vorstellungsgesprächen, Verkaufs- oder ähnlichen Veranstaltungen bedürfen der vorherigen Zustimmung der ALIZEL in Textform, wobei § 540 Abs. 1 Satz 2 BGB abbedungen wird, soweit der Kunde nicht Verbraucher ist.

3. Rechnungen, Zahlungsvorgänge und Zahlungsverzug

Die ALIZEL erstellt zu jedem Zahlungsvorgang eine elektronische Rechnung. Die Zusendung der Rechnung erfolgt in elektronischer Form per E-Mail im PDF-Format. Diese PDF-Rechnung ist qualifiziert gemäß § 14 Abs. 1 bis 3 UStG. Rechnungen werden gemäß der Angaben § 14 UstG Absatz 4 auf den Namen des bei der Buchung bzw. Bestellung angegebenen Leistungsempfängers ausgestellt. Nachträgliche Änderungswünsche, die nicht auf fehlerhafter Adressübernahme beruhen, können nicht berücksichtigt werden. Eine Umschreibung auf einen anderen Rechnungsempfänger ist daher nicht möglich. Ein Rechnungsversand per E-Mail ist kostenlos. Verlangt der Kunde die postalische Zusendung einer Rechnung, kann ALIZEL hierfür ein Entgelt von 3,00 € je Rechnung verlangen.

Zahlungen von Rechnungen können per Dauerauftrag, Banküberweisung oder per Barzahlung in unserer Geschäftsstelle erfolgen. Der Rechnungsbetrag ist sofort nach Zugang der Rechnung bei dem Kunden ohne jeden Abzug zur Zahlung fällig. Zahlungen gelten erst dann als geleistet, wenn der Betrag vollständig auf unserem Bankkonto zu Verfügung steht. Zahlt der Kunde nicht innerhalb der gesetzten Frist, kommt er ohne weitere Mahnung in Verzug.

Der Verzugszinssatz (§ 288 – BGB) beträgt für Verbraucher fünf Prozentpunkte und für Unternehmen acht Prozentpunkte über dem Basiszinssatz. Die ALIZEL ist berechtigt Zahlungen mit älteren Schulden des Kunden zu verrechnen. Bei wiederholtem Zahlungsverzug ist die ALIZEL berechtigt vom Vertrag zurückzutreten und entstehende Mahn- und Storno-Gebühren sowie eventuelle Verluste in Rechnung zu stellen.

Alle Preise sind in Euro angegeben.

4. Datenschutz

Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, werden diese durch uns nur zum Zweck der Vertragsabwicklung und zur Wahrung eigener Geschäftsinteressen im Hinblick auf Beratung und Betreuung unserer Kunden und Interessenten verarbeitet, gespeichert und genutzt. Die ausführliche Datenschutzerklärung zu unseren Websites finden Sie auf jeder Website unter Datenschutz.

5. Sonstige Bestimmungen

Änderungen und Ergänzungen des Vertrages, der Antragsannahme oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sollen in Textform erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam.

Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts und des Kollisionsrechts ist ausgeschlossen. Erfüllungs- und Zahlungsort sowie ausschließlicher Gerichtsstand ist Löffingen.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.