Wenn es so bliebe, wäre ich der glücklichste Mensch

09.02.20 | Böhl-Iggelheim | Ursula K.

Hallo Alice, nach unserem ersten Kontakt am 05.12.2019 und nach der Entlassung aus dem Krankenhaus (Lungenentzündung) vom 06.12.-12.12.2019 (Kortison 50 mg). Im Krankenhaus habe ich die empfohlenen Innergetic-Übungen auch gemacht.

Ergebnis:

  • habe ich mich viel schneller erholt
  • ich bekam besser Luft
  • ich brauchte zu Hause auch kein Sauerstoff mehr
  • meine Psyche wurde von Tag zu Tag besser
  • ich bekam wieder das Gefühl, dass das Leben schön ist
  • bekam wieder Lebensfreude
  • die Beziehung zu meiner Enkelin veränderte sich plötzlich total, sie wurde plötzlich ganz zutraulich
  • nehme noch Schmerztabletten für Kreuzschmerzen
  • Kortisoneinnahme ab 20.01.20 nur noch 5 mg

Nach unserem persönlichen Kontakt am 22.01.2020 (Innergetic Anwendungen)

  • fühlte mich sehr befreit
  • fühlte mich, als sei viel Last von mir abgefallen
  • konnte Nachts super gut schlafen
  • mein Husten war 2 Tage lang wie weggeblasen (jetzt huste ich tagsüber und bisschen abends, nachts so gut wie gar nicht mehr) der Husten ist jetzt eher trocken und ich muss auch nicht mehr so viel Schleim abhusten
  • Augen waren auch besser (der Schleier war plötzlich nicht mehr so schlimm)
  • Schreibkrampf am rechten Finger wurde plötzlich schlimmer
  • bekomme besser Luft beim Treppensteigen
  • brauche beim Duschen fast kein Sauerstoff (habe es nur sicherheitshalber dabei)
  • Atemnot nur bei Anstrengungen wie kochen, Geschirr spülen und Hausarbeiten
  • Kreuzschmerzen bei Anstrengungen (nehme dann immer noch Schmerztabletten) fühlte mich sehr befreit

Nach dem 02.02.20

  • plötzlich nachts nervöse Beine
  • Glühen in den Beinen und Knie
  • Gefühl als seien die Beine zentnerschwer
  • Nachts Unruhe, kann nicht schlafen, bin zwar müde aber komme nicht zur Ruhe
  • Beine und Knie (nach Einnahme von Lymphomyosot) besser
  • Husten wieder schlimmer (trockener Husten)
  • Schreibkrampf sehr massiv
  • Augen schlecht, teilweise verschwommen plötzlich nachts nervöse Beine

Für meine Verhältnisse kann ich jetzt auch wieder super gut die Treppen steigen

Alles in allem bekomme ich gut Luft, habe kaum Atemprobleme (außer morgens). Wenn ich mittags im Haus unterwegs bin, habe ich kaum Atemprobleme so wie früher, dass ich hecheln oder mich sofort ausruhen musste.

09.02.20

Guten Morgen Alice, kannst du dir vorstellen, ich war gestern mit dem Auto im Dorf unterwegs und war in 7 Geschäften einkaufen und u. a. auch noch tanken und am hin- und herlaufen. Ich war danach so überrascht, dass ich dachte, was war das denn jetzt. Mir ging es so gut als wäre bei mir etwas ausgewechselt worden. Trotz dass ich mich diese Woche so aufgeregt und fast nur geweint habe und nachts nicht schlafen kann, was aber auch mit dem Vollmond zu tun haben kann. Ich dachte, das muss ich dir gleich berichten. Das ist doch ein toller Erfolg, der hoffentlich so bleibt und den ich dir verdanken kann.

Und wenn es so bliebe, wäre ich der glücklichste Mensch…
(Die Erstdiagnose vom Arzt war: COPD)

Lieber Gruß
Ursula