Krankheit als Schicksal akzeptieren?

Muss ich meine Krankheit als Schicksal akzeptieren? Nein! Eine Erkrankung ist die Folge deines persönlichen Informationsfeldes. Wenn wir den Durchblick bekommen, haben wir alle damit die Chance, etwas zu verändern. Alice Hastenteufel gibt Antworten.

Oft gestellte Frage:

Ich bin an Brustkrebs (zum Beispiel) erkrankt und habe mich mit Büchern wie „Krankheit als Weg“ von T. Detlefsen oder „Heile Deinen Körper“ von Louise Hay mit der ganzheitlichen Betrachtung von Krankheiten beschäftigt. Doch weder ich noch meine Freunde kommen zu einer Erklärung für die Ursachen der Erkrankung. Sind die Aussagen dieser Bücher falsch? Kann es sein, dass es Krankheiten gibt, die völlig zufällig und willkürlich ausbrechen? Oder handelt es sich dabei um ein unabänderliches „Schicksal“, das akzeptiert werden muss?

Alice Hastenteufel antwortet:

So wie kein Blatt in der Natur und kein menschlicher Fingerabdruck einem anderen gleicht, so vielfältig sind die energetischen und unbewussten Hintergründe eines Menschen bzw. einer Erkrankung. Stellen sich zwei Menschen mit geschlossenen Augen eine Tür vor, sehen beide eine Tür. Doch die Farben oder das Material sind wahrscheinlich völlig unterschiedlich. Diese Komplexitäten müssen beim Anschauen von Krankheitsgeschehen und anderer Problematiken berücksichtigt werden, um zu einer gegenwartsbezogenen und wirklich individuellen Lösung zu kommen.

In unseren Zellen sowie in unseren kleinsten molekularen und atomaren Strukturen werden über die kleinsten Licht- und Klangteilchen Informationen gespeichert. Nichts geht spurlos an uns vorüber, kein Gedanke, kein Gefühl, nichts was wir tun. Jede Erfahrung und jedes Tun hinterlässt einen „Abdruck“ in unserem Unterbewusstsein. Wir gehen heute davon aus, dass unser Unterbewusstsein der Summe aller Informationen in unseren bis zu geschätzten 100 Billionen Zellen entspricht. Dem entsprechend komplex ist es.

Nun konkret zu unserem Beispiel Brustkrebs. Die Aussagen dieser Bücher sind nicht falsch, jedoch wird das Wissen dahinter zu einfach dar- bzw. ausgelegt. Es muss also nicht bei jeder Brustkrebserkrankung ein Problem mit „dem Mütterlich sein“ bestehen. Das wäre genauso kurzsichtig gedacht, wie wenn wir sagen würden, es gibt nur zwölf Menschen-Typen, weil es ja auch nur zwölf Tierkreiszeichen gibt. Dies würde bedeuten, dass wir nur zwölf Horoskope für alle Menschen brauchen würden. In Wahrheit ist das Horoskop jedes einzelnen Menschen etwas absolut individuelles!

Krankheit als Schicksal akzeptieren?

Sicherlich gibt es übereinstimmende Muster bei Brustkrebs. Allerdings heben diese Übereinstimmungen individuelle Zusammenhänge nicht auf. Jede Erkrankung ist die Folge eines persönlichen, sehr individuellen „Informationsfeldes“, das wir mit unserem Geist aus Gedanken, Emotionen, Erfahrungen usw. gebildet haben. Wenn wir nun mit Hilfe bestimmter mentaler Werkzeuge das krankheitsverursachende Informationsfeld verändern, verändern wir auch die körperlichen chemischen Prozesse. Jeder ist in der Lage, über bestimmte Werkzeuge die Informationen aus erkrankten Zellen abzurufen, sie durch bewusstes „Uminformieren“ zu verändern und eine direkte Selbstheilung einzuleiten. Hierbei lernen wir die Hintergründe unserer Erkrankung kennen und bekommen unseren individuellen Weg der Heilung durch unseren Körper aufgezeigt.

Ich selbst war einmal von Brustkrebs betroffen

Ich habe die innerlogischen Anwendungen genutzt und habe die Lebensthemen, durch die ich diese Krankheit in mir verursacht hatte, verändert und gelöst. Ohne Chemo oder Bestrahlung bin ich wieder gesund geworden und habe noch meine eigenen Brüste. Dieses Gebiet erforsche ich seit 1988. Und ich habe aus wissenschaftlichen Erkenntnissen im Einklang mit Natur und Spiritualität unter anderem die vollständige innerlogische Ausbildung sehr erfolgreich abgeschlossen. Seit 1998 begleite ich Menschen darin, ihre Gesundheit wieder zu finden und ihre persönliche Einzigartigkeit im privaten und beruflichem Sein glücklich zu leben.

Mit der Innergetic Upgrade Methode teile ich mein Wissen

Nun gebe ich dieses wunderbare Wissen, erweitert durch meine eigenen Forschungen und Erkentnisse, an andere weiter. Nach den Lehrgängen in der Innergetic Upgrade Methode sind die Teilnehmer mit hoher ethischer Verantwortung in der Lage, anderen konkrete und professionelle Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Denn jeder von uns ist ein „Mikrogott“ in seinem „Mikrouniversum Körper“. Jeder kann – wenn er den Durchblick bekommt – sich das individuelle Bewusstsein jeder einzelnen Körperzelle zu Nutze machen, um gesund zu werden. Dies ist ein einfacher, individueller und aktiver Weg zur Genesung. Und wir alle haben damit die Chance, etwas zu verändern!

Alice Hastenteufel